Maatregelenpakket

GettyImages-508761008

Diesel Symbolbild.

Foto:

Getty Images/iStockphoto

Maßnahmepaket für saubere Luft Umwelthilfe will die Diesel verschrotten

Nein, sagt Jürgen Resch. „Nein, das reicht nicht aus“, teilt der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe mit. „Um Dieselfahrverbote kommen wir in Berlin nicht herum.“ Acht eng bedruckte Seiten umfasst das Ergebnispapier des zweiten Dieselgipfels, zu dem der Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) eingeladen hatte. Lees verder

Dieselgipfel Michael Müller will Fahrverbote um jeden Preis vermeiden

Fernsehturm und Verkehr in Lichtenberg

Abendlicher Straßenverkehr in Berlin.

Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Die Berliner Luft soll sauberer werden – auch ohne Diesel-Fahrverbote. An diesem Donnerstag soll ein Maßnahmenpaket verabschiedet werden, das kurzfristig für Besserung sorgt. Beim zweiten Berliner Dieselgipfel im Roten Rathaus geht es um ein Zehn-Punkte-Papier, das Besitzern von Dieselautos nicht wehtun wird. Stattdessen will der Senat den Umstieg auf saubere Fahrzeuge fördern.

Geplant ist auch, den Straßenverkehr flüssiger zu machen – zum Beispiel durch schärferes Vorgehen gegen Zweite-Reihe-Parker. Ziel ist es, die Belastung der Luft mit Stickoxiden rasch zu verringern und „Fahrverbote zu vermeiden“, wie es in dem Papier heißt. Für den Senat, aber auch für viele Unternehmen und Bürger wäre es ein Horrorszenario: Diesel mit schlechten Abgaswerten dürfen nicht mehr ins Zentrum.

Lees verder